Die Fahrzeug-/Motorennummern

Drucken


Die Fahrgestellnummer wurde in der Aufmachung von den Vorgängern des Modells übernommen und kann folgendermaßen aussehen:WV 2 ZZZ 24 Z B H 0001

Die Fahrgestellnummer hat die folgende Bedeutung:
WV -> Kennbuchstaben des Herstellers.

ZZZ -> Die nächsten drei Buchstaben sind Füllzeichen.

24 -> Die Zahl gibt die Modellausführung an.

B -> Der Buchstabe „B“ gibt das Baujahr an
(in diesem Fall hier bei Baujahr 1981 gezeigt).
Weitere Baujahre werden durch laufende Buchstaben angegeben.


H -> das Herstellerwerk

0001 -> Die letzten sechs Zahlen sind die eigentliche Seriennummer des Fahrzeuges.

Die Motornummer ist in der Nähe des Öleinfüllstutzens in den Motor eingeschlagen
(in die rechte Seite des Motors) und liegt an der im unteren Bild gezeigten Stelle.

Es ist äußerst wichtig, daß die Fahrzeug- und Motorennummer beim Beziehen oder Bestellen von Ersatzteilen angegeben wird, um Verwechslungen und Fehler zu vermeiden.
Nur anhand dieser Nummern ist Ihr Ersatzteilhändler in der Lage, etwaige durchgeführte Änderungen festzustellen.



Ihr Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb

Zum Warenkorb

Login

Top Angebote

Schaltrad 1. Gang
Schaltrad 1. Gang
nur 129,90 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand